Skip to content

Teilnahmebedingungen Beach Camp Velten 2021

1. Angebot

Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 10 – 18 Jahren, die bereits erste Erfahrungen im Volleyball sammeln konnten. Ob dies in der Schule, im Verein oder mit den Eltern ist, ist dabei zweitrangig. Willkommen, ist jeder, der nicht nur Spaß am Beachvolleyball, sondern seine Fähigkeiten unter Anleitung von professionellen Trainern weiterentwickeln möchte.

2. Anmeldung

Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen an. Mit Eingang der Anmeldung ist diese seitens des Teilnehmers verbindlich.

3. Leitung und Betreuung

Unser Camp-Team verfügt sowohl über Erfahrung in der Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen als auch spezifisch in der Leitung und Organisation von Beachvolleyball-Camps. Unser Betreuungs-Team hat Wissen und Erfahrung in den Bereichen Pädagogik, Beachvolleyball und Ernährung. Neben zahlreichen professionellen Beachvolleyball-Trainern beinhaltet das Team Betreuer und Helfer.

4. Leistungen

Folgende Leistungen werden erbracht:

a) Unterbringung: Die Kinder und Jugendlichen werden in eigens mitgebrachten Zelten untergebracht und zur Wahrung der Intimsphäre möglichst getrennt nach Geschlechtern. Sanitäre Anlagen stehen immer in ausreichender Zahl zur Verfügung.

b) Verpflegung: Wir bemühen uns um eine nachhaltige, gesunde und sportlergerechte Ernährung. Dazu arbeiten wir mit regionalen Catering-Unternehmen zusammen, die uns teilweise veganes Essen liefern. Das Frühstück wird als Buffet angeboten. Falls Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder besondere Anforderungen an eine bestimmte Ernährungsweise bestehen, bitten wir die Erziehungsberechtigten, konkrete Angaben zu vermerken, damit wir die Bedürfnisse berücksichtigen können.

c) Programm: Im Camp steht die Weiterentwicklung der Beachvolleyballfähigkeiten im Vordergrund. Die Kinder und Jugendlichen erhalten ein ausgeklügeltes Trainingsprogramm mit erfahrenen Trainern, sowie Einblicke in Taktiken des Sports. Zudem werden die Kinder neben den Trainings betreut, bespaßt und unterhalten.

Maßgeblich für den Vertrag, der mit uns durch die Anmeldung abgeschlossen wird, sind allein die Ausschreibung, die hier aufgeführten Teilnahmebedingungen, die Anmeldung sowie ggf. Individualabsprachen. Wir behalten uns Änderungen im Programm aufgrund von Wetterbedingungen oder anderer, nicht beeinflussbarer Bedingungen vor. Zudem besteht kein Anspruch auf bestimmte Programminhalte. 

5. Pflichten der teilnehmenden Personen

Auftretende Reisemängel sind von der teilnehmenden Person Beachfactory oder der vor Ort anwesenden Camp-Leitung unverzüglich anzuzeigen. Ansprüche wegen eines aufgetretenen Mangels des Camps hat die teilnehmende Person gegenüber dem Beachfactory, geltend zu machen. 

6. Versicherung

Für den Krankenversicherungsschutz während des Sommercamps sind die Teilnehmer bzw. deren Erziehungsberechtigten verantwortlich. Gleiches gilt für die Haftpflichtversicherung.
Mit der Anmeldung bestätigen die Erziehungsberechtigten, dass der Teilnehmer einen bestehenden Versicherungsschutz besitzt und gesund sowie körperlich belastbar ist. Chronische Leiden und Erkrankungen sind anzugeben.

7. Fotos- und Videoaufzeichnungen

Die Erziehungsberechtigten stimmen mit der Anmeldung zu, dass im Rahmen des Beach-Camps Fotos und Videos gemacht werden und diese später für Werbezwecke von Beachfactory und dem SC Potsdam verwendet werden dürfen.

8. Wertgegenstände
Wir raten davon ab, teure Geräte und Wertgegenstände wie zum Beispiel Handys, Organzier oder größere Geldbeträge zum Camp mitzugeben. Unsere Betreuer können nicht darauf achten, dass diese Geräte auch von anderen Kindern sachgemäß behandelt werden. Eine Haftung bei Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl kann vom Veranstalter nicht übernommen werden. Die Kosten von Schäden an den- Sportanlagen oder an Gegenständen des Veranstalters, die nachweislich auf das Verhalten eines Kindes zurückzuführen sind, müssen von den Erziehungsberechtigten getragen werden.

9. Schwimmen
Mit der Anmeldung und Anerkennung der Teilnahmebedingungen wird auch bestätigt, dass das Kind im Rahmen der Veranstaltung unter Aufsicht ein Schwimmbad besuchen darf und sich an einem Gewässer aufhalten darf.

10. Haftung
Die Veranstalter des Beach Camps in Velten haften nicht für mitgebrachte Gegenstände und/oder für Verletzungen eines Teilnehmers, die im Rahmen des Camps aufgetreten sind.

Im Bach Camp ist das Team verpflichtet, im Rahmen der ihm obliegenden Aufsichtspflicht alle erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um Schaden von den Teilnehmenden abzuhalten. Die Erziehungsberechtigten bzw. die Teilnehmenden – gemäß ihrer Einsichtsfähigkeit – sind sich bewusst, dass trotz aller getroffenen Vorsichtsmaßnahmen Schaden an Gesundheit, Leben oder Eigentum entstehen kann.

11. Veranstalter

Veranstalter des Beach Camps ist Beachfactory (Lucas Thiel)

Almstadtsraße 28, 10119 Berlin.

Telefon: +49 174 926 8465

12. Kündigung
Der Rücktritt vom Camp ist jederzeit möglich, schriftlich in Textform oder telefonisch. Der Rücktritt wird an dem Tag wirksam, an dem dieser bei Beachfactory eingeht. Bei Rücktritt innerhalb nachfolgend genannter Stornierungsfrist beträgt die pauschale Rücktrittsgebühr pro Person insgesamt, unabhängig ob der Teilnehmerbetrag auf Antrag ermäßigt wurde

vom 21. Bis 15. Tag vor Camp-Beginn 25%
vom 14. bis 8. Tag vor Camp-Beginn 75 %
vom 7. bis 0. Tag vor Camp-Beginn 100 % des gesamten Teilnehmerbetrages.

Bis zum Camp-Beginn kann der Teilnehmer zur Durchführung des Vertrages durch einen Dritten ersetzt werden, vorausgesetzt, diese Person entspricht den Erfordernissen des Vertrages und erfüllt die Teilnehmerbedingungen.

Soweit ein Anspruch auf Rückerstattung besteht, ist die Zahlung nur nach Angabe eines Rückzahlungskontos und der Bankverbindung möglich.

Im Beach-Camp können unvorhersehbare Witterungsbedingungen dazu führen, dass wir das jeweilige Camp auch kurzfristig absagen müssen. Falls eine Absage jedoch unvermeidlich wird, informieren wir die am Camp teilnehmenden Personen sofort. Die Veranstalter des Beach Camps haben das Recht, bei Sturmwarnungen und/oder schlechter Witterung die entsprechenden Tage ausfallen zu lassen oder gar das ganze Camp abzusagen.